Sichere Gemeinde

Sichere, freie und phantasievolle Gemeinden

Die Einladung Jesu, die Kinder zu ihm kommen zu lassen (Mk. 10, 13ff), ist vor allem ein Aufruf, innerhalb kirchlicher Räume phantasievolle und kreative Angebote für Kinder und Jugendliche zu gestalten. 

Die christliche Arbeit mit Kindern und Jugendlichen hat nicht nur phantasievoll, sondern auch sicher zu sein!

Sichere Gemeinden können von sich sagen:

  • Wir haben starke Kinder!
  • Wir haben wache Mitarbeitende!
  • Missbrauch ist kein Tabuthema!
  • Wir haben Berater und Anlaufstellen!
  • Wir achten auf Sicherheit!

Ein wesentlicher Schritt auf diesem Weg ist die Aufarbeitung des Themas "Kinderrechte und Gewalt gegen Kinder und Jugendliche".

Setze Dich mit unserer Vertrauensperson Stefanie Hund (GJW Jugendreferentin) in Verbindung, wenn Du in einem
konkreten Fall von (vermuteter) Kindeswohlgefährdung Hilfe brauchst:
T
0151 53957955
shund@gjw-hessen.de

Hilfetelefon bei sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche - bundesweit, kostenfrei und anonym

 

Ihr habt in eurer Kindheit oder Jugend sexuelle Gewalt erlebt? Ihr seid aktuell davon betroffen? Dann könnt ihr euch auch an das „Hilfetelefon sexueller Missbrauch“ wenden:

0800 22 55 530

 

Seit Oktober 2017 bietet der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Kooperation mit dem Hilfetelefon eine unabhängige Anlaufstelle für Betroffene von sexueller Gewalt an.

Wenn ihr durch Mitarbeitende unserer Gemeinden oder anderer Einrichtungen des BEFG sexuelle Gewalt erfahren habt, machen wir euch Mut, euch ebenfalls beim „Hilfetelefon Sexueller Missbrauch“ Unterstützung zu suchen.

Das Team des Hilfetelefons vermittelt euch auf euren Wunsch hin den notwendigen Kontakt, um ein mögliches Beschwerdeverfahren gegen Täter und Täterinnen, die haupt- oder ehrenamtlich im Bereich des BEFG tätig sind, einzuleiten.

Die Materialhefte zur Kampagne "Sichere Gemeinde" kannst Du bei uns käuflich erwerben. Melde Dich bei uns.

Weitere Infos zum Thema "Sichere Gemeinde" findest Du hier.